klsjdajsdhaksjdhasj

ÖNORM A 7700
“Sicherheitstechnische Anforderungen an Webapplikationen”

Die ÖNORM A 7700 ist die erste zertifizierbare Norm im EU-Raum für die Sicherheit von Webanwendungen.

  • wurde 2004-2005 vom Österreichischem Normungsinstitut, SEC Consult, Großbanken, Versicherungen, Behörden und Industrieunternehmen in der Vorversion ONR 17700 entwickelt
  • hat die umfassende Abdeckung des Sicherheitsbereichs in Webapplikationen und Webservices (die von anderen Normen nur gestreift werden) als Ziel
  • gewährleistet ein hohes Sicherheitsniveau durch mehrstufiges, vollständiges Source-Code Audit bei der Zertifizierung
  • ist seit 2008 als ÖNORM der definierte Stand der Technik für die Beschaffung und Entwicklung von sicheren Webapplikationen
  • wurde 2019 grundlegend überarbeitet und um die Themen "Sicherer Betrieb von Webapplikationen" und "Anforderungen durch Datenschutz an Webapplikationen" ergänzt

Nutzen der ÖNORM A 7700

Qualität

Verbesserung der In-House Entwicklung von Webanwendungen durch ÖNORM A 7700 als Leitfaden

Schrittweiser Ansatz

Schrittweiser, priorisierter Einsatz durch Zertifizierung einzelner Webanwendungen sowie deren Betriebsumgebung

Lieferkette

Verpflichtung der Lieferanten und Hersteller von Webanwendungen auf klare Sicherheitsvorgaben nach ÖNORM A 7700

Datenschutz

Unterstützung beim datenschutzkonformen Betrieb von Webanwendungen

Strategie

Sehr gutes Investment zur Verbesserung des Sicherheitslevels und zur Bestätigung der eigenen Security-Strategie

Sicherheit

Iterative Verbesserung der Gesamtsicherheit